Abstrakt

Hintergrund

Es gibt überzeugende Beweise für die Auswirkungen der Ernährung als Präventivmedizin, und mit steigenden Kosten für die Gesundheitsversorgung versuchen Gesundheitsorganisationen, Interventionen zur Verbesserung der Gesundheitsergebnisse der Patienten zu identifizieren.

Lernziele

Der Zweck dieser systematischen Scoping-Überprüfung bestand darin, bestehende Interventionen auf der Basis von Gesundheitsorganisationen zu charakterisieren, um den Zugang ihrer Patientenpopulationen zu Obst und Gemüse (F & V) zu verbessern. Darüber hinaus wollten wir die Auswirkungen identifizierter Interventionen auf die Nahrungsaufnahme und die Gesundheitsergebnisse untersuchen.

Methoden

Titel und Abstracts wurden in PubMed gesucht® (MEDLINE®), Embase®, CINAHL®und die Cochrane Library® vom 1. Januar 1990 bis 31. Dezember 2019. Um für die Aufnahme ausgewählt zu werden, müssen die ursprünglichen Studien eine Gesundheitsorganisation einbezogen haben und sich programmatisch darauf konzentriert haben, den Zugang zu oder die Bereitstellung von frischem F & V für Patienten in einem ambulanten, naturalistischen Umfeld zu verbessern. Das Tool des Effective Public Health Practice Project wurde verwendet, um die Studienqualität in 6 Bereichen zu bewerten (Auswahlverzerrung, Studiendesign, Störfaktoren, Verblindung, Datenerhebungsmethoden sowie Entnahmen und Abbrüche).

Die Ergebnisse

Insgesamt wurden 8876 Abstracts gescreent, was 44 Manuskripte oder Abstracts aus 27 Programmen ergab. Es wurden sechs Programmmodelle identifiziert: 1) ein Cashback-Rabattprogramm, 2) F & V-Gutscheinprogramme, 3) Gartenprogramme, 4) subventionierte Food-Box-Programme, 5) Essensprogramme für die Hauszustellung und 6) kollaborative Speisekammer - klinische Programme. Nur 6 von 27 Studien umfassten eine Kontrollgruppe. Die Gesamtqualität der Studien war aufgrund der Verzerrung der Teilnehmerauswahl und der unvollständigen Berichterstattung über Datenerfassungstools, Störfaktoren und Schulabbrecher schwach. Angesichts der Heterogenität der gemessenen Ergebnisse und der schwachen Studienqualität waren die Schlussfolgerungen zu diätetischen und gesundheitsbezogenen Ergebnissen begrenzt.

Schlussfolgerungen

Initiativen im Gesundheitswesen zur Verbesserung des Zugangs von Patienten zu F & V sind neu und vielversprechend. Zukünftige Studien erfordern jedoch strenge Studiendesigns und validierte Datenerfassungsinstrumente, insbesondere im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme, um die Auswirkungen dieser Interventionen auf die gesundheitsbezogenen Ergebnisse besser bestimmen zu können.

Den vollständigen Artikel finden Sie